Frauen werden unterdrückt ?!

Ich bin gestern auf einen Post bei Instagram gestossen, der mich einfach nicht mehr los lässt. Bevor ich nun hier weit aushole könnt ihr erstmal selber schauen.

frau_mama

Sie schreibt davon, dass man als Frau nichts machen kann. Sie schreibt, dass es als Frau noch schlimmer ist. Laut ihrer Meinung gibt es nur Vorurteile gegen Frau.

  • ist man geschminkt = vernachlässigt man seine Kinder
  • schminkt man sich nicht = vernachlässigt man sich selber
  • geht man alleine weg = hat man seine Jugend verpasst
  • geht man nicht weg = lebt man nur für seine Kinder

Mädchen muss artig sein. So schreibt sie, ebenso das man alles aufgezwängt bekommt von der Gesellschaft. Und es ging nur uns Frauen so. In einem Punkt hat sie recht. Frauen verdienen im Vergleich zu Männern weniger Geld. Das ist der Punkt wo ich mit ihr übereinstimme. Aber das war es auch.

Wohl gemerkt das was ich bis hier her geschrieben habe, ist einzig ihre Meinung NICHT meine. Ich kann jetzt natürlich nicht für alle sprechen, aber ich kann für mich sprechen. Ich habe als Kind nie aufgedrückt bekommen, dass ich artig sein muss, weil ich ein Mädchen bin. Ich bekam Werte vermittelt wie Respekt und ein Danke und ein Bitte. Dinge, die von meinem Bruder auch gefordert wurden. Ich musste nie fein sein und durfte auch Mist machen. Ich bin durch Dreck gelaufen, auf Bäume geklettert und es war allen egal ob ich mit Barbie oder Autos spiele. Ich bekam viele handwerkliche Dinge mit auf dem Weg. Ich bin heute in der Lage alles was an handwerklichen Dingen anfällt alleine zu meistern.Am Rande sei erwähnt das ich alleine Regal anbauen kann und Lampen. Obige Person braucht Hilfe von Freunden. Was prizipiell nicht schlimm ist, in dem Kontext aber schon. Ich schminke mich nicht! Doch ein zwei Mal im Jahr vielleicht. Das tue ich aber nicht, weil ich mich vernachlässige, sondern weil ich einfach nicht will. Und wenn ich doch Lust dazu habe, dann tue ich es. Wir gehen auch kaum weg. Was nicht daran liegt das ich nur für mein Kind lebe. Ich habe einfach keine Lust dazu und mag mein Sofa. Das hat aber wenig mit der Gesellschaft zu tun. Das bin ich!!

Ich finde es schlimm zu behaupten, dass Frauen immernoch unterdrückt werden. Es sind nicht nur wir Frauen. Es sind auch Männer. Fragt doch mal nach der Dunkelziffer von Männern, die Gewalt oder sexuelle Belästigung von Ihrer Frau erfahren. Das gibt es nämlich durch aus. Ich finde es einfach nicht gerecht, dass immer nur die Frauen jammern! Nein Leute so einfach ist das nicht! Und am Ende ist es doch genau das was ihr selber macht, oder?

Unsere Tochter darf alles was sie möchte. Mal läuft sie in Engelbert Strauß rum, mal im chicen Kleid. Aber weil sie das will und nicht die Gesellschaft. Sie bekommt von uns Dinge von Handwerk bis Kochen vermittelt. Was ich im übrigen bei einem Sohn genauso machen würde. Ich möchte einfach, dass wenn sie groß ist NICHT auf andere angewiesen ist. Das sie alleine alles anbauen kann und kochen kann. Da ist es egal ob Mann oder Frau. Sie darf entscheiden!

Jeder muss für sein Leben entscheiden und jeder hat die Wahl. Aber das was oben beschrieben wurde ist doch sehr einseitig und macht mich wütend. Es wird pauschalisiert und ich aus meinem Leben raus kann das so nicht bestätigen.

 

Was sagt ihr zu dem Thema?

 

Liebe Grüße Frau S.